EN DE

KNAUER Säulen mit C18 modifikation und hydrophilem endcapping

  • Eurospher II 100 C18A
  • ProntoSIL 120 C18 AQ 
  • ProntoSIL C18 AQ Plus
  • Eurospher II 100 C18A

    Hochreine, sphärische Hochleistungs-HPLC Phase auf Kieselgelbasis

    Polare, monomere C18 (Octadecyl) Modifizierung, polares Endcapping, 10 % Kohlenstoffbeladung (~ 50 % Endcapping)

    Eigenschaften

    Trennmechanismus: Hydrophobe und polare Interaktion.

    Hauptmerkmale:

    C18 A Phase mit alternativer, deutlich polarerer Selektivität, geeignet auch für die Anwendung mit rein wässrigen Eluenten, 50 % polares Endcapping und 10 % Kohlenstoffgehalt, hohe mechanische Stabilität, geeignet für analytische, semipräparative und präparative Anwendungen.

    Technische Daten:

    C18 A Phase basierend auf hochreinem Kieselgel (Reinheit > 99 %), Metallgehalt < 10 ppm, pH-Stabilität 2 - 8, Porengröße 100 A, Partikelgrößen 2 μm, 3 μm, 5 μm, 10 μm (15 μm, 20 – 45 μm auf Anfrage).

    Empfohlene Anwendungsgebiete:

    Analysen mit rein wässrigen Eluenten für polare Analyten, z.B.

    • basische pharmazeutische Inhaltsstoffe
    • wasserlösliche Vitamine
    • Catecholamine
    • organische Säuren.

  • ProntoSIL 120 C18 AQ

    Sphärische Hochleistungs-HPLC Phase auf  Kieselgelbasis

    Polare, monomere C18 (Octadecyl) Modifizierung, polares Endcapping, 14 % Kohlenstoff

    Die ProntoSIL C18 AQ-Phase wurde speziell für den Einsatz im wässrigen Medium entwickelt. Herkömmliche C18-Phasen zeigen bei einem organischen Anteil von weniger als 10% häufig unerwünschte Effekte, wie breite und tailende Peakformen, sowie schwankende Retentionszeiten, die mit dem Kollabieren der C18-Borsten auf der Oberfläche des Kieselgels zu erklären sind. Aufgrund der einzigartigen Bondingtechnologie der ProntoSIL C18 AQ-Phase werden selbst in rein wässrigen Medien sehr symmetrische Peakformen erreicht. Zudem bietet dieses Packungsmaterial in wässrigen Eluenten eine höhere Retention und somit auch eine erweiterte Selektivität im Vergleich zu konventionell gebundenen C18-Phasen. Die Vorteile dieser stationären Phase zeigen sich vor allem in Applikationen, bei denen sehr polare Analyten getrennt werden sollen. Typische Applikationen sind: wasserlösliche Vitamine, organische Säuren, usw. Die ProntoSIL C18 AQ-Phase ist durch ein spezielles Endcapping basendeaktiviert und in verschiedenen Teilchengrößen sowie in den Porenweiten 120 Å und 200 Å erhältlich.

  • ProntoSIL C18 AQ Plus

    Sphärische Hochleistungs-HPLC Phase auf  Kieselgelbasis

    Polare, monomere C18 (Octadecyl) Modifizierung, polares Endcapping, 17 % Kohlenstoff

    Ebenso wie die ProntoSIL C18 AQ-Phase wurde die ProntoSIL C18 AQ PLUS-Phase für Anwendungen entwickelt, in denen wässrige Eluenten mit Anteilen von organischen Lösemitteln von weniger als 10% zum Einsatz kommen. Im Vergleich zur ProntoSIL C18 AQ- zeigt die ProntoSIL C18 AQ PLUS-Phase jedoch eine erhöhte Stabilität in den unteren pH-Wertbereichen bis zu pH 1. Auch dieses Material liefert hervorragende symmetrische Peakformen, selbst in rein wässrigen Eluenten. Es hat jedoch andere Selektivitäten als die ProntoSIL C18 AQ-Phase. Der hauptsächliche Einsatzbereich der ProntoSIL C18 AQ PLUS-Phase liegt in den Bereichen, wo hoher Probendurchsatz gefordert wird, z.B. in der kombinatorischen Chemie. Dort ist es üblich, auf kurzen Trennsäulen sehr schnelle Gradienten von 0 - 100% Organik anzuwenden. Diesen Eluenten wird meist standardmäßig 0,1% TFA zugesetzt. Die hohe pH-Stabilität und die exzellenten Peakformen in rein wässrigen Eluenten machen somit die ProntoSIL C18 AQ PLUS-Phase in diesen Bereichen zur Trennsäule der Wahl. Die ProntoSIL C18 AQ PLUS-Phase ist nur in 120 Å und als 5 μm-Material erhältlich.

Besuchen Sie uns auf