EN DE

30.07.2021 | KNAUER NEWS

KNAUER teilt Gewinn mit seinen Mitarbeitenden und Auszubildenden

Es ist ein schönes Ritual, auf dass sich seit Jahren die Belegschaft bei dem Berliner Firma KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH im Sommer freut. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden im Sommer zur Quartalspräsentation eingeladen, um über die finanzielle Situation des Unternehmens genau informiert zu werden. Neben den Bilanzergebnissen des Vorjahres geht es dabei insbesondere auch um die exakte Höhe der Gewinnbeteiligung der Mitarbeitenden.

Das Unternehmen mit derzeit 160 Mitarbeitenden, das im nächsten Jahr sein 60-jähriges Jubiläum feiert, wird von Alexandra Knauer und Carsten Losch geleitet. Die beiden sind sich einig: Wenn es dem Unternehmen gut geht, soll auch die Belegschaft davon profitieren. KNAUER ist ein profitables Unternehmen, allerdings schwankt die Gewinnauszahlung je nach Jahresergebnis.

„Mir ist es wichtig, dass unsere Mitarbeiter:innen am Unternehmenserfolg beteiligt werden, da so der Anreiz zum unternehmerischen Denken und Handeln mit Blick auf unsere Kunden geschärft wird. Bei uns profitieren alle von dem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und identifizieren sich so noch mehr mit KNAUER. Unser Ziel ist es, dass Erfolg geteilt wird und im Geldbeutel spürbar ist!“, so Carsten Losch, Geschäftsführer der KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH.

Das einfache Gewinnbeteiligungsschema von KNAUER

Nach Vorliegen des geprüften Jahresabschlusses werden vom Jahresüberschuss 17 % für die Gewinnbeteiligung zurückgestellt. Gewinne und Verluste durch Beteiligungen des Unternehmens werden ggfs. herausgerechnet, so dass sie keinen Einfluss auf die Prämienhöhe haben. Der verbleibende Gewinn erhöht ansonsten die Liquidität und dient der Finanzierung von Investitionen.

In diesem Jahr werden 500.000 EUR an die Mitarbeitenden ausgeschüttet, da das Jahr 2020 überraschend erfolgreich war. KNAUER konzipiert und produziert seit letztem Jahr neue Lipid-Nanopartikel-Anlagen für die mRNA-Impfstoffherstellung. Für die Mitarbeitenden hängt die Prämienhöhe von ihrer Betriebszugehörigkeit ab: alle, die am Stichtag 31.12.2020 mindestens zwei Jahre im Unternehmen sind, erhalten die volle Auszahlungssumme und alle neueren Mitarbeitenden erwerben sich den vollen Anspruch nach und nach. Für 6 bis 12 Monate gibt es 25 % und für eine Betriebszugehörigkeit von 1 bis 2 Jahren 50 % der Prämie.  Für Zeiten, in denen Mitarbeiter:innen nicht aktiv zum Erfolg beitragen konnten, da sie z.B. in der Probezeit, in Teilzeit oder monatelang abwesend waren (beispielsweise durch Sabbatical oder Elternzeit), gibt es entsprechende individuelle Abzüge. Dieses Auszahlungsmodell ist seit Jahren bei KNAUER praxiserprobt und durch wenige klare Regeln einfach in Bezug auf die Berechnung.

Dass KNAUER seine Mitarbeitenden am Gewinn beteiligt, ist auch ein Instrument zur Mitarbeiterbindung, da der Prämienanspruch von Mitarbeitenden, die vor dem Auszahlungstermin kündigen, verfällt. Durch diese Regel wird die Gewinnprämie gleichzeitig auch zu einer Treueprämie. Zur großen Freude beträgt die volle Prämie in diesem Jahr für Mitarbeitende 4.380 EUR und für Auszubildende 700 EUR. 

Das Familienunternehmen KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH entwickelt und produziert Hightech-Labormessgeräte, beispielsweise HPLC-Systeme, mit denen chemische Analysen durchgeführt werden können oder sich z.B. Wirkstoffe reinigen lassen. Das Vertriebsnetz erstreckt sich über 70 Länder. Alexandra Knauer, die das Unternehmen in zweiter Generation führt, legt großen Wert auf unternehmerische Verantwortung sowohl gegenüber den 160 Beschäftigten als auch gegenüber Umwelt und Gesellschaft. Mehr Informationen über KNAUER unter: www.knauer.net.

 

KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH, Hegauer Weg 38, 14163 Berlin, Deutschland
+49 30 809727-0, +49 30 8015010 (Fax), info@knauer.net, www.knauer.net

Pressekontakt: Oliver Gültzow, gueltzow@knauer.net, +49 30 809727-43

 

Haben Sie eine Frage?

Wir helfen Ihnen gerne!

Besuchen Sie uns auf