EN DE

30.09.2016 | KNAUER NEWS

Der KNAUER Biogarten – ein Ort an dem sich Fuchs und Igel begegnen

Der Wettbewerb ’’Firmengärten Berlin’’ wurde zum ersten Mal durch Wirtschaftsverbände, Kammern und Vereine mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung anlässlich der Internationalen Gartenschau (IGA) 2017 ausgerichtet. Der KNAUER Firmengarten wurde mit dem Sonderpreis „Biodiversität“ ausgezeichnet.

In dieser Woche freute sich die ganze Belegschaft nicht nur über den Gartenpreis, sondern auch über das 54-jährige Firmenbestehen am 1. Oktober.

Der KNAUER Biogarten ist ein Ort, an dem sich Menschen, Pflanzen und Tiere richtig wohlfühlen können. Das Familienunternehmen produziert und verkauft weltweit Hightech Labormessgeräte. Die 130 Mitarbeiter und die Unternehmerin Alexandra Knauer sind glücklich, einen wunderschönen, weitläufigen Garten auf dem eigenen sehr großen Grundstück zu haben. KNAUER ist ein Unternehmen, das seit vielen Jahren aus Überzeugung CSR (Corporate Social Responsibility) in der Unternehmensstrategie verankert hat und somit auch größten Wert auf einen Garten legt, der von Mitarbeitern und Gästen zur Erholung, Entspannung und Inspiration genutzt werden kann. Gerade weil KNAUER ein so hochtechnologisches Unternehmen ist, wurde bei der Gestaltung des Gartens unter der Anleitung des Ökolandwirtes Olaf Hempelmann die ökologische Ausrichtung in den Vordergrund gestellt. Kein Einsatz von Pestiziden oder Insektiziden und nur selektives Eingreifen - dies ist die Philosophie des wunderschönen Biogartens in Zehlendorf. Dieses Gartenkonzept stieß nicht nur bei der Jury auf Pluspunkte, sondern zeigt auch deutlich den Standpunkt der Eigentümerin und Geschäftsführerin Alexandra Knauer: „Wir sind überaus glücklich über diese Auszeichnung. Artenvielfalt und intakte Natur liegen mir am Herzen. Meine Mitarbeiter und ich genießen es, durch den schönen großen Garten zu spazieren.“, sagt die umweltbewusste Unternehmerin. Sie ist überzeugt, dass der vielfältige Nutzen des Gartens die Kosten für Erhalt und Pflege deutlich übersteigt.

Mehr als 70 Vertreter der nominierten Firmen (13 Finalisten) trafen sich am 29.9.2016 in der IGA Markthalle in Marzahn zur feierlichen Verleihung. Die Veranstaltung war prominent besetzt – unter anderem durch den Senator für Stadtentwicklung und Umwelt Andreas Geisel, die Präsidentin der IHK Berlin Dr. Beatrice Kramm sowie die Geschäftsführerin der IGA Berlin 2017 Katharina Lohmann. Die Organisatoren des Wettbewerbs waren stolz über die 40 Bewerbungen für die Auszeichnung und über die Vielfältigkeit und Qualität der vorgestellten Gärten.

 

 

Haben Sie eine Frage?

Wir helfen Ihnen gerne!

Besuchen Sie uns auf