EN DE

All-in-One FPLC-System 

Das biokompatible und metallfreie AZURA Bio Lab System eignet sich für alle Gradientenmethoden wie Ionenaustausch (IEC), hydrophobe Interaktion (HIC) und Umkehrphasen (RP) -Chromatografie. Isokratische Methoden wie Größenausschluss (SEC) und Affinitätschromatografie (AC) werden ebenfalls unterstützt.
AZURA Bio Lab System ist das ideale FPLC System für Ihre Aufgabe zur Proteinreinigung. Eine Komplettlösung für FPLC auf kleinem Raum, die Flexibilität und Zuverlässigkeit kombiniert.

Ionenaustauschchromatografie (IEC) Methode

Ionenaustauschchromatografie trennt Moleküle basierend auf der Gesamtladung des Proteins. Die interessanten Proteine haben eine entgegengesetzte Ladung wie das Harz. Im Fall der Kationenaustauschchromatografie haben Proteine eine positive Gesamtladung, während sie sich an eine kationische Säule binden (siehe Bild).
Die anfängliche Bindung findet unter Bedingungen niedriger Ionenstärke statt. Die Elution wird durch einen Salzgradienten erreicht. Durch Erhöhen der Salzkonzentration eluieren Proteine mit einer schwachen positiven Ladung zuerst, während bei höheren Salzkonzentrationen Proteine mit einer stark positiven Ladung später eluieren. Ionenaustauschchromatografie wird häufig zur Proteinreinigung verwendet. Eine präzise Gradientenbildung ist hier ein wichtiger Parameter für eine erfolgreiche Proteintrennung. AZURA Bio Lab System unterstützt alle Gradientenmethoden einschließlich Ionenaustauschchromatografie.

Trennung von drei Modellproteinen durch einen Salzgradienten

Chromatogramm der Trennung von drei Modellproteinen mit Kationenaustauschchromatografie

blaue Linie: UV 280 nm Signal
rote Linie: Leitfähigkeitssignal

1) Peak enthält α-Chymotrypsinogen A
2) Peak enthält Cytochrom C
3) Peak enthält Lysozym

FPLC system Eigenschaften

  • System
  • Pumpe
  • Detektor
  • Leitfähigkeitsmonitor
  • FPLC System für Ionenaustauschchromatografie (IEC)

    • Hochdruck-Gradientenpumpe (50 ml/min), benetzte Teile metallfrei
    • Fraktionssammler
    • Einspritzventil inkl. 500 μl Probenschleife
    • UV-Detektor mit variabler Wellenlänge und Leitfähigkeitsmonitor
    • Kompatibel mit allen gängigen Säulen und FPLC-Methoden
    • Intuitive PurityChrom® Software

    Zum System

  • AZURA P 6.1L Hochdruckpumpe mit 50 ml Pumpenkopf, Keramik, ohne Degasser

    Max. Flussrate: 50 ml/min
    Flussratenbereich: 0,01 - 50 ml/min
    Flussrate, Inkrement: 0,001 ml/min
    Maximaler Förderdruck: 2900 psi / 200 bar / 20 MPa
    Empfohlener Druckbereich: 50 ml Pumpenkopf Keramik (Dauerbetrieb) 
    Pumpenkopfmaterialien: Keramik
    Gradient: Hochdruckgradient (binär)

    Zur Pumpe

    AZURA Pump P 6.1L

  • AZURA Detektor UVD 2.1S

    Detektortyp: Variabler Einwellenlängen UV-Detektor
    Detektionskanäle: 1
    Lichtquelle: Deuteriumlampe (D2) mit integriertem GLP-Chip
    Wellenlängenbereich: 190–500 nm
    Spektrale Bandbreite: 13 nm bei Hα Linie (FWHM)
    Wellenlängengenauigkeit: ±3 nm
    Wellenlängenpräzision: 0,7 nm (ASTM E275-93)

    Zum Detektor

    AZURA UVD 2.1S detector

  • Leitfähigkeitsmonitor

    Messgenauigkeit    

    • Genauigkeit Leitfähigkeit: <5 % vom Endwert
    • Genauigkeit pH-Wert: ±0,5 pH im Temperaturbereich von 4–25°C
    • Messpräzision:  Leitfähigkeitspräzision gemessen im Bereich von 0,1–300 mS/cm: <2 % vom Endwert oder ≤5 S/cm von höheren Präzisionswerten ±0,2 pH im Temperaturbereich von 4–5 °C

    Messbereich:  1 µS/cm–999 mS/cm
    pH-Messung:  2–12
    Maximale Datenrate:  ca. 5 Hz
    Flusszelle:  10 ml oder 100 ml

    Zum Leitfähigkeitsmonitor

    AZURA CM 2.1S

Sichern Sie sich jetzt dieses vielseitige FPLC-System für nur 24.900,- Euro

Nettopreis (ohne Steuern), gültig bis 31. Dezember 2018 und nur in Deutschland.
 

Benötigen Sie weitere Details oder ein Angebot?

Wir helfen Ihnen gerne!


 

Besuchen Sie uns auf